Diplomkaufleute – das höchste Gehalt gibt es in Düsseldorf

Lohnspiegel.de - Einkommen von Diplomkaufleute in Deutschland

Diplom-KaufleuteDas Bruttomonatseinkommen von Diplom-Kaufmännern/frauen und Diplom-Betriebswirten/innen beträgt auf Basis einer 40-Stunden-Woche durchschnittlich 4.210 Euro. Zu diesem Umfrage-Ergebnis des LohnSpiegel haben rund 3.000 Diplomkaufleute beigetragen.

Das durchschnittliche Monatsgehalt reicht von 3.890 Euro im Bereich unternehmensbezogener Dienstleistungen bis zu 4.713 Euro im Bankgewerbe. Die höchsten Gehälter für diese Berufsgruppe werden in Düsseldorf gezahlt mit durchschnittlich 4.579 Euro, gefolgt von München mit 4.521 und Stuttgart mit 4.320 Euro.

Die Daten kommen unter anderem zu folgenden Ergebnissen:

  • Berufserfahrung: Das Monatseinkommen von Diplom-Kaufmännern/frauen und Diplom-Betriebswirten/innen mit weniger als fünf Jahren Berufserfahrung beträgt im Schnitt 3.438 Euro, bei 10 bis 14 Jahren Berufserfahrung steigt es auf rund 4.601 Euro und bei mehr als 20 Jahren Berufserfahrung klettert es auf rund 5.283 Euro. Berufsanfänger/innen starten im Schnitt mit 3.254 Euro.
  • Betriebsgröße: In Betrieben mit weniger als 100 Beschäftigten beträgt das durchschnittliche Monatseinkommen der Diplomkaufleute 3.821 Euro. In Betrieben mittlerer Größe klettert es im Durchschnitt auf 4.112 Euro, und in Betrieben mit über 500 Beschäftigten ist der Durchschnittsverdienst mit 4.475 Euro am höchsten.
  • West – Ost: Während ein/e Diplom-Kaufmann/frau oder ein/e Diplom-Betriebswirt/in in Westdeutschland durchschnittlich 4.284 Euro erhält, bekommt sie oder er in Ostdeutschland 3.425 Euro. In den neuen Bundesländern verdienen damit Diplom-Kaufmänner/frauen und Diplom-Betriebswirte/innen rund 20 Prozent weniger als ihre Kollegen/innen in den alten Bundesländern. 
  • Frauen – Männer: Frauen verdienen als Diplom-Kauffrau oder Diplom-Betriebswirtin weniger als ihre männlichen Kollegen. Im Durchschnitt liegt ihr Einkommen mit 3.705 Euro rund 18 Prozent unter dem der Männer mit 4.506 Euro.
  • Tarifbindung: Diplomkaufleute profitieren von der Tarifbindung. In tarifgebundenen Betrieben liegt ihr Monatseinkommen mit durchschnittlich 4.434 Euro rund 410 Euro über dem Gehalt ihrer Kollegen und Kolleginnen in nicht tarifgebundenen Betrieben. 
  • Sonderzahlungen: Knapp 60 Prozent der Diplomkaufleute erhalten eine Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“), knapp die Hälfte ein Urlaubsgeld, und jeweils 30 Prozent eine Gewinnbeteiligung oder sonstige Sonderzahlungen.

 

Komplette Auswertung des WSI-Tarifarchivs

(PDF, 96 kB)

Ansprechpartner in der Hans Böckler Stiftung:
Dr. Reinhard Bispinck
Leiter des  WSI-Tarifarchivs
Tel.: 0211-7778-232
E-Mail: Reinhard-Bispinck@boeckler.de

Dr. Heiner Dribbusch   
Tel.: 0211/7778-217
E-Mail: Heiner-Dribbusch@boeckler.de

Fikret Oez
Tel.: 0211/7778-230
E-Mail: Fikret-Oez@boeckler.de 


Rainer Jung
Leiter der Pressestelle
Tel.: 0211-7778-150
E-Mail: Rainer-Jung@boeckler.de

Share |