Großhandelskaufleute

Das Bruttomonatseinkommen von Großhandelskaufleuten beträgt ohne Sonderzahlungen auf Basis einer 38-Stunden-Woche durchschnittlich 2.592 Euro. Je nach Branche variiert dieses Einkommen zwischen 2.392 und 2.756 Euro. Dies ergibt sich aus 1.520 Datensätzen, die mit der Online-Umfrage von LohnSpiegel.de zwischen 2006 und Mitte 2010 erhoben wurden.

Großhandelskaufleute

Zoom

Großhandelskaufmänner und -frauen kaufen Waren aller Art bei Herstellern bzw. Lieferanten und verkaufen sie an Handel, Handwerk und Industrie weiter. Sie sorgen für eine kostengünstige Lagerhaltung und einen reibungslosen Warenfluss, d. h. sie überwachen die Logistikkette, prüfen den Wareneingang sowie die Lagerbestände, bestellen Ware nach und planen die Warenauslieferung. Großhandelskaufmänner und -frauen arbeiten in Großhandelsunternehmen nahezu aller Wirtschaftszweige. Die Ausbildung zum Großhandelskaufmann/frau dauert in der Regel drei Jahre.

 

"Unsere Daten ergeben ein differenziertes Bild von der Einkommenssituation dieser Berufsgruppe nach Berufserfahrung, Betriebsgröße und auch Geschlecht", sagt WSI-Tarifexperte Dr. Reinhard Bispinck. "Mit Tarifvertrag verdienen die Großhandelskaufleute deutlich mehr: im Schnitt erhalten sie 2.881 Euro und damit 374 Euro mehr als die Beschäftigten in Betrieben ohne Tarifbindung, die auf 2.508 Euro kommen".

 

Die Auswertung kommt im Einzelnen u. a. zu folgenden Ergebnissen:

 

  • Berufserfahrung
    Berufserfahrung zahlt sich aus. Das Monatseinkommen von Großhandelskaufleuten mit weniger als fünf Jahren Berufserfahrung beträgt im Schnitt 1.988 Euro, bei 10 bis 14 Jahren Berufserfahrung steigt es auf rund 2.617 Euro und bei über 20 Jahren Berufserfahrung klettert es auf rund 3.196 Euro.
  • Betriebsgröße
    In Betrieben mit unter 100 Beschäftigten beträgt das durchschnittliche Monatseinkommen der Großhandelskaufleute 2.471 Euro. In Betrieben mittlerer Größe klettert es im Durchschnitt auf 2.708 Euro und in Betrieben mit über 500 Beschäftigten ist der Durchschnittsverdienst mit 2.952 Euro am höchsten.
  • West - Ost
    Während eine Großhandelskauffrau oder ein Großhandelskaufmann in Westdeutschland durchschnittlich 2.612 Euro erhält, bekommt sie/er in Ostdeutschland 2.431 Euro. In den neuen Bundesländern verdienen damit Großhandelskaufleute 7 Prozent weniger als ihre Kollegen/innen in den alten Bundesländern.
  • Frauen - Männer
    Frauen verdienen als Großhandelskauffrauen weniger als ihre männlichen Kollegen. Im Durchschnitt liegt ihr Einkommen mit 2.273 Euro 16 Prozent unter dem der Männer mit 2.705 Euro.
  • Überstunden
    Rund 59 Prozent der Großhandelskaufleute arbeiten im Allgemeinen mehr als vertraglich vereinbart. Circa 47 Prozent davon bekommen dafür eine entsprechende Bezahlung oder Freizeitausgleich, knapp 53 Prozent erhalten keine Überstundenvergütung.

 

Weitere Informationen
Die komplette Auswertung (pdf)