zurück
Business Frau befestigt Aushang mit Hygieneregeln für den Arbeitsplatz wegen Covid-19

: Sorge unter Beschäftigten vor Corona nimmt wieder zu

Im November 2020 machte sich jeder dritte Beschäftigte Sorgen, sich bei der Arbeit oder auf dem Weg zur Arbeit mit dem Coronavirus zu infizieren. Der Arbeitgeber steht in der Verantwortung, effektiven Schutz zu gewährleisten.

Nach einem relativ sorgenfreien Sommer hat unter den Beschäftigten in Deutschland die Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus wieder zugenommen. Im November 2020 machte sich jeder dritte Beschäftigte (33 Prozent) Sorgen, sich bei der Arbeit oder auf dem Weg zur Arbeit mit dem Coronavirus zu infizieren – verglichen mit jedem vierten Beschäftigten (25 Prozent) in den Monaten Juni und Juli, als die Infektionszahlen deutlich niedriger waren. Damit hat sich die Sorge um Ansteckung auf erhöhtem Niveau stabilisiert: trotz Lockdowns ist der Wert fast genauso hoch wie im Oktober (34 Prozent). Das ist das Ergebnis einer Befragung des Portals Lohnspiegel.de, an der sich seit April 2020 rund 26.500 Beschäftigte beteiligt  haben.

Download

Die Pressemitteilung mit Grafik

PDF herunterladen

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen